ALTER BAUM - NEUES BAUMHAUS

KRONE AB - BAUMHAUS DRAUF

Anstatt den ganzen Baum ("salix babylonica" oder Korkenzieherweide) zu fällen

- der schöne kräftige Stamm !!!! -

habe ich auf 2 Meter Höhe eine Horizontale ( Waagriss ) gezogen und mit der Motorsäge " von oben nach unten " die Äste entfernt,

mIt 3 sog. Euro-Paletten eine stabile Plattform zusammengeschraubt,

aus einem der starken Hauptäste einen Aufstieg gebastelt - Stufen (wie die "Fallkerbe" beim Bäumefällen)

mit Astscheiben für besseren Auftritt und zum Anhalten,

 

von der Firma "Steiner-shopping" einen Bausatz für ein Holzspielhaus und eine Rutsche gekauft,

 

Häuschen auf der Plattform zusammengebaut und Rutsche montiert,

 

 

 

der Rutschenfuß ruht auf einem zur Hälfte eingegrabenen Eichenrundling,

Schiebefensterläden ( 2 Nutleisten und dazwischen 2 Spannholzplatten ) gebastelt,

stabiles Geländer für den "Balkon" mit Sicherheitstürchen beim Aufstieg gemacht ( Holz von "OBI" ),

 

natürlich mit 2 Hufeisen als Haltegriffe,

in das Balkongeländer habe ich einen Fahnenmast mit Seilzug integriert ( Material von "OBI" , kokosnußhut von billa),

!!!   Baumhaus fertig   !!!   (:(:(:

ajah! - Hufeisen vom Leo - für's Glück

und Türguckloch eingerahmt

unter das Baumhaus kam Rindenmulch und eine Kinder-Sitzgarnitur "made by my chainsaw".

als Schutz gegen "Vieles und Andere" :

eine Palisadenwand:

Rundlinge mit Motorsäge halbieren

 

 an Querbalken anschrauben,

ein halber Rundling als "Handlauf" oben drauf

zusätzliche Stabilität und Zierde durch alte Hufeisen

gemütlich und geschützt

für die " Groß- und Eltern "

Unter dem Baumhaus neue Triebe !!!  (((:

  

und nebenan noch eine "Multi-Schaukel"

jedes Baumhaus braucht natürlich einen "Pilzableiter"  (:(:(:

und Hocker zum Sitzen für drinnen

 

 

ich kriege es einfach nicht "gerade" - auch wurscht  (:

 

"HANGELN"

"selbstgebohrte" Leiter zum Hangeln 

für Oberkörpertraining und Händedruck:

mit Flachfräsbohrer ausgefranst

das alte Holz verzogen, daher "zurück an den Start"

 

Mit neuen "Holmen" und Forstnerbohrer 

mit Bohrständer mit Tiefenbegrenzer:

einfach im Schaukelgerüst "einfädeln"

aber extra und fix verschraubt ist besser 

Nach oben