wer lesen kann, kann's lesen:

SAVE THE EARTH, IT'S THE ONLY PLANET WITH HORSES !

in dubio pro equo

wie du dem tier, so es dir

sag nicht:  das ist mein pferd,  sag:  das ist mein sohn.

man kann in tiere nichts hineinprügeln, aber erstaunlich viel aus ihnen herausstreicheln.

dein pferd weiss um dich.

du kannst ein pferd nicht zwingen, dich zu mögen. du musst es überzeugen, dass du sein freund, sein anführer und ein teil seiner herde bist, auch wenn du wie ein raubtier aussiehst.

solange menschen nicht denken, dass tiere fühlen, müssen tiere fühlen, dass menschen nicht denken.

die größe und den moralischen fortschritt einer nation kann man daran messen, wie sie ihre tiere behandelt.

das dümmste tier auf erden sollte einst der esel werden, doch das ging voll daneben, als der mensch begann zu leben.

die hunde kläffen, aber die karawane zieht weiter.

wenn man " in den besten jahren" ist, sind die guten leider schon vorbei.

mit leerem kopf nickt es sich leichter.

die kunst des lebens ist, dass man einmal öfter aufsteht, als man umgefallen ist.

wenn ich nicht mehr bin, sucht mich in euren herzen.  findet ihr mich dort, dann hatte mein leben einen sinn.

sieh auf einen anderen nur dann herab, wenn du ihm aufstehen hilfst.

grabe den brunnen, bevor du durstig wirst.

im pferd findest du die kraft des löwen und den mut des hasen.

wer die menschen kennt, lernt die tiere lieben.

was man mit gewalt gewinnt, kann man nur mit gewalt behalten.

wer lächelt, anstatt zu toben, ist immer der stärkere.

lautstärke ist kein argument.

ignorieren ist oft die deutlichste antwort.

denke lieber an das, was du hast, als an das, was du gerne hättest.

nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm.

warte auf das glück, aber vergiss nicht, ihm die tür zu öffnen.

wer nicht geniessen kann, ist selbst ungeniessbar.

das gesicht wurde dir geschenkt, aber lächeln musst du schon selber.

es ist nicht zu wenig zeit, die wir haben.       es ist zu viel zeit, die wir nicht nützen.

gehe nicht rückwärts, außer um anlauf zu nehmen.

nur wenn die geistige sonne tief steht, werfen auch zwerge lange schatten.

aber: gäbe es keine zwerge, gäbe es auch keine riesen.

das denken ist allen erlaubt, manchen bleibt es erspart.

der mensch ist frei geboren und liegt doch überall in ketten.

wer vor seiner vergangenheit flieht, verliert das rennen.

ärger macht alles nur ärger.

freue dich über den regen, denn wenn du dich ärgerst, regnet es genauso und du hast keine freude.

was w a r, ist erinnerung, was k o m m t, ist fantasie, was wirklich zählt, ist   j e t z t.

frei sein heisst nicht, alles tun können, was man will, sondern nicht tun müssen, was man nicht will.

der kluge merkt alles, der unkluge macht über alles bemerkungen.

es ist leichter, den mund zu halten als eine rede.

worüber man nicht reden kann, soll man schweigen.

ohne mut zum träumen keine kraft zum kämpfen.

wenn ein genie erscheint, verbünden sich die dummköpfe.

ohne lachen ist das leben zum weinen.

 du weisst nicht, wie schwer die last ist, die du nicht trägst.

wenn du verlierst, verliere nicht die lektion.

ein fehler ist ein guter lehrmeister.

ob du glaubst, etwas zu schaffen oder nicht:  du wirst recht haben.

der schlüssel zur freiheit heisst mut.

wer nichts riskiert, viel verliert.

ein goldener sattel macht aus einem esel kein pferd.

der hochmut reitet hoch zu ross aus und kommt zu fuss zurück.

zum krieg machen genügt einer, zum frieden schliessen braucht man zwei.

tu deinem leib gutes, auf dass deine seele lust hat, darin zu wohnen.

nimm niemandem die hoffnung, sie kann das einzige sein, was er noch hat.

je mehr wir kaufen, umso käuflicher werden wir.

sei die veränderung, die du in der welt sehen willst.

was es alles gibt, was ich nicht brauche.

weniger ist oft viel mehr.

das wahre glück ist die genügsamkeit.

der tod des glücks ist der vergleich.

glück ist zu wollen, was man hat.

wer nichts weiss, muss alles glauben.    wer alles glaubt, kann nichts wissen.

glaube nicht alles, was du hörst.    sage nicht alles, was du denkst.

 ein grosser teil der sorgen besteht aus unbegründeter furcht.

werde hass und bitterkeit los, sie schaden dir nur.

sei vorsichtig bei denen, die nichts zu verlieren haben.

 gestern war heute noch morgen.

diamanten sind kostbar, gute freunde unbezahlbar.

freude und leid wohnen in einer strasse.

man muss mit der zeit gehen, sonst muss man mit der zeit gehen.

 willst du deinen feind verstehen, musst du einen tag in seinen mocassin gehen. verstehst du ihn dann noch immer nicht, bist du schon weit von ihm weg und er muss barfuss laufen.

wenn du ein totes pferd reitest, steig ab. 

man soll die dinge so nehmen, wie sie kommen. aber man soll auch dafür sorgen, dass sie so kommen, wie man sie nehmen möchte.

besitz besitzt !!!

das wertvolle hat oft keinen preis.

erst besinn`s, dann beginn`s. 

wenn du es eilig hast, dann setz dich.

viele dinge haben 3 seiten: eine, die du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen.

wie lange eine minute dauert, hängt davon ab, auf welcher seite der wc-tür man steht.

ungeduld ist häufig schuld.

wenn du keinen grund hast, danke zu sagen, liegt der fehler bei dir.

was möchte jeder werden aber niemand sein ?        alt

sei meines pferdes freund  und du bist auch mein freund.

wenn ein pferd dabei ist, werden die menschen gleich menschlicher.

wenn es im himmel keine pferde gibt, möchte ich dorthin kommen, wo die pferde sind.

angst ist ein gefängnis.

wir haben alle denselben himmel, aber nicht den gleichen horizont.

bei gleicher umgebung lebt jeder doch in einer anderen welt.

die zukunft hat viele namen: für schwache ist sie das unerreichbare, für furchtsame das unbekannte, für die mutigen die chance.

wenn dir ein vogel auf den kopf sch xxxxx t, dann freue dich     -     dass kühe nicht fliegen können.

wenn einer denkt, er habe keine fehler, war das schon sein erster.

wenn die vergangenheit in die gegenwart kackt, ist die zukunft beschissen.

in der jugend hat man unerfüllte träume, im alter unerfüllbare.

es gibt vielerlei lärme, aber nur eine stille.

es ist eine große kunst, nicht über dinge zu reden, von denen man nichts versteht.

ein schlechter tag macht die guten noch besser.

es gibt 1000 krankheiten, aber nur 1 gesundheit.

für eine glückliche kindheit ist es nie zu spät!

wer spricht, säht.   wer zuhört, erntet.

ein ratschlag kann auch ein schlag sein.

für manche ist "würde" nur ein konjunktiv.

der größte genuß ist, das zu tun, von dem die leute sagen, daß du es nicht tun kannst.

die richtige einstellung zu geld ist habgierige abscheu.

jede dummheit findet wen, der sie macht.

das größte glück ist, das eigene zu teilen.

der pessimist wird im regen nass, der optimist duscht unter einer wolke.

ich bin anderer meinung als du, damit zumindest einer von uns recht hat.

nicht alle, die viel reden, haben auch viel zu sagen.

chirurgengedicht: ein eiterherd ist goldes wert.

ein unvorsichtiger elektriker wird sehr schnell zum leitenden angestellten.

bei konferenzen gehen oft viele hinein, es kommt aber oft wenig heraus.

achtung, denken gefährdet ihre dummheit!

anglizismen sind für mich ein absolutes no-go.

kunst ist, etwas zu machen, das man nicht kann. denn, wenn man es kann, ist es ja keine kunst.

die 4 stadien einer ausbildung: 1. berechtigte unsicherheit

                                                     2. unberechtigte sicherheit

                                                      3. unberechtigte unsicherheit

                                                       4. berechtigte sicherheit  

alle schimpfen über das körperliche übergewicht, aber niemand über das geistige untergewicht.

viel geld ist auch nur geld.

nicht alles, was 2 backen hat, ist ein gesicht.

langsam!  wir haben keine zeit zu verlieren.

beeilen wir uns langsam.

gutes tun, tut gut.

das geheimnis des glücks ist freiheit, das geheimnis der freiheit ist mut.

beim reiten: tu immer weniger, um mehr zu bekommen.

nicht nur beim reiten : das falsche schwer und das gute leicht machen.

reiten ist die kunst, ein pferd zwischen sich und dem boden zu behalten.

sag was du denkst, aber reite ein schnelles pferd.

ein gutes pferd braucht keinen teuren, schönen sattel.

dein pferd liebt dich nicht wegen deinem aussehen.

reiten: ohne flügel fliegen, ohne schwerter siegen.

wenn ihr es nicht erfühlt, erjagen werdet ihr es nicht.

wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. wir werden alt, weil wir zu spielen aufhören.

manche menschen vergißt man mit der zeit, mit manchen menschen vergißt man die zeit.

kein mensch wird mit immerwährendem glück bestraft.

manchmal ist man die taube, manchmal das denkmal unter ihr.

wenn dir etwas nicht gefällt, lass es dir nicht gefallen.

wenn das die lösung ist, will ich mein problem zurück.

das leben ist kurz, besonders hinten.

alles vor dem aber ist eine lüge.

um glücklich zu sein, muß man nur das aufgeben, was einen unglücklich macht.

die tür des eigenen gefängnisses kann man nur von innen öffnen.

je länger die absätze, umso kürzer die hauptsätze.

in jedem von uns steckt ein stück schöpfungsgeschichte:      jeder hat seinen eigenen urknall.

no rain, no rainbow

umsonst ist nur der tod. der kostet aber das leben.

keine sorge! auch das altern hat einmal ein ende!

phantasie ist etwas, das sich manche leute gar nicht vorstellen können.

wer lügt, hat immerhin vorher die wahrheit gedacht.

niveau ist keine creme.

was man nicht mit geld kaufen kann, kann man mit viel geld kaufen.

don' worry, don't cry, ride a horse and fly.

wir reiter sind anders als ihr menschen.

die krähen fliegen in schwärmen, der adler aber alleine.

je weniger ausbildung, desto mehr einbildung.

wer als kind ein vogelnest zerstört, brennt als erwachsener dörfer nieder.

auch mit krummen beinen kann man gerade laufen.

vergebens besitzt, wer nicht genießt.

besserwisser sind oft schlechtermacher.

der betrunkene sagt, was der nüchterne denkt.

willst du den charakter eines menschen erkennen, so gib ihm macht.

du musst nicht alle deine kinder impfen, nur die, welche du behalten möchtest.

du mußt nicht alles glauben, was du denkst.

Nach oben